WETTBEWERB – imPULS STERKRADE

… grüner Aufbruch im Revier.
Definiert von harten städtebaulichen Kanten wächst auf dem ehemaligen Bergbaurevier Sterkrade ein neues urbanes Quartier mit suburbaner Anmutung. Das grüne Revier zeichnet sich durch eine reduzierte aber effiziente Erschliessungsstruktur für den PKW-Verkehr aus. Ein umfassendes Weggeflecht in allen angrenzenden Bereichen, der Brückenschlag zum Volkspark und in Richtung Bahnhof Sterkrade, schafft optimale Vernetzungen von Stadt zu Grün, Grünraum zu Grünraum.

Als kultureller Schwerpunkt am zentralen Quartiersplatz schmiegt sich ein dunkler, köhlerner Sonderbau um die Zeche und den Sicherheitsbereich des Schachts. In einem flexibel nutzbaren großen Saal wird das Hinabsteigen unter Tage erfahrbar. Er bildet das kulturelle Herz für alle Veranstaltung – über darstellende Künste, Konzerte bis hin zu Tagungen. Über drei Geschosse verteilt fndet, im restlichen Teil des Sonderbaus, neben einem Restaurant & Einzelhandel, die Stadtteilverwaltung mit einer Besucherinformation und Büro- bzw. Seminarräumen Platz.

Der Förderschacht der Zeche wird durch Nutzung von Geothermie zum nachhaltigen Kern von Sterkrade wiederbelebt und als Ausstellungsfläche über die Geschichte des Bergbaus & ortsbezogene Themen umgenutzt. Angrenzend dazu organisieren sich Mischnutzungen von Büro & Wohnen und Studentenwohnen im Dialog mit altersgerechten Wohnen um einen grünen Innenhof im Sicherheitsbereich des zweiten Schachts.

Das Wohnen im grünen Revier bietet neben seinen einladenden Aussenräumen flexibel organisierbare Wohnformen von Geschosswohnungsbau, Reihenhäusern, Doppelhäusern und Einfamilienhäusern am grünen suburbanen Rand des Quartiers. Insgesamt entstehen ca. 380 Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau, 18 Einfamilienhäuser, 6 Doppelhaushälften und 70 Reihenhäuser begleitet von ergänzendem Handel. Des weiteren werden 120 Appartementwohnungen für Studenten und Ältere geschaffen. Die nachhaltige Wohndurchmischung wird von der Möglichkeit begleitet, Energie über Solarnutzung auf Gründächern zu erzeugen. Am nördlichen Eingang des Quartiers schließt sich im Bereich um das Landschaftsbauwerk, mit einem Windpark die Symbiose von Nachhaltigkeit & Wohnen im Grünen als neuer Impuls für Oberhausen Sterkrade.